Atem wahrnehmen

Atem wahrnehmen

Herzlich willkommen zum achtsamen Advent 2022. Ich freue mich, dass du dabei bist! ­čÖé

Am ersten Tag des achtsamen Adventskalenders wollen wir uns unserem Atem zuwenden.
Das Sch├Âne am Atem ist, dass wir ihn immer bei uns haben, er uns immer zur Verf├╝gung steht. Egal wo wir sind, wir k├Ânnen ihr f├╝r uns nutzen.

Unser Atem hat gro├čen Einfluss auf unser k├Ârperliches und seelisches Wohlbefinden. Denke ein mal an Situation in denen du gestresst oder ver├Ąrgert bist, dein Atem wird ganz automatisch eher flach und hektisch. Unserem Gehirn wird Stress signalisiert, was zur Aussch├╝ttung von Stresshormonen f├╝hrt, die sich auf unsere Gedanken und Emotionen auswirken.

K├Ânnen wir frei und bewusst atmen, lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf den gegenw├Ąrtigen Augenblick. Dies l├Ąsst uns zur Ruhe kommen und er├Âffnet uns einen Zugang zu unseren nat├╝rlichen Gef├╝hlen.

Oft ist es f├╝r uns ungewohnt, mit unserem Atem in Verbindung zu treten. Dabei kann uns die Fokussierung auf unseren Atem gerade in schwierigen Situation so hilfreich sein.
Die folgende ├ťbung soll dir dabei helfen, dich auf deinen Atem und auch deine Gef├╝hle einzulassen.

Meditation: Atem wahrnehmen

Konntest du die Verbindung zu deinem Atem aufnehmen? Fiel es dir leicht oder schwer, dich auf deinen Atem zu konzentrieren? Konntest du konzentriert bleiben oder sind deine Gedanken abgeschweift?

Tausche dich in der Facebook Gruppe aus

Dein Achtsamkeitsimpuls als Audio
Deine Affirmation f├╝r diesen Tag